2021


Folgende Veranstaltung fällt leider krankheitsbedingt aus!

Lesung aus „Kurze Geschichte des Antisemitismus“ mit dem Autor Peter Schäfer

________________________



JUDAS von Lot Vekemans mit dem Chawwerusch Theater

Diese Aufführung ist ein Beitrag von Warmaisa e.V. zu den Jüdischen Kulturtagen 2021 in Worms

Montag, 1. November 2021, 19:00 Uhr, Lincoln Theater in Worms

Nur Abendkasse: 10,00 € für Mitglieder / 14,00 € für Gäste und Freunde

Registrierung vor Ort per Luca-App möglich // Rückfragen an kontakt@warmaisa.de

Judas: © Chawwerusch

Nach 2000 Jahren kommt Judas zu Wort

Ben Hergl tritt in der neuen Chawwerusch-Produktion „JUDAS“, einem Solo-Stück von Lot Vekemans in der Inszenierung von Ro Tritschler auf. In „JUDAS“ kommt der umstrittene Apostel zu Wort, der laut Bibel mit seinem Kuss Jesus verraten hat. Seit 2000 Jahren wird er daher für Jesu Tod am Kreuz verantwortlich gemacht, gilt als Inbegriff des Verräters und wurde immer wieder als Begründung für Vorurteile und Antisemitismus in jeder Form missbraucht.

Info:

Alle Termine und Infos unter www.chawwerusch.de

„JUDAS“ wurde gefördert durch #2021JLID – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“, aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, weiterhin von der Evangelischen Kirche der Pfalz, von der Sparkasse Südpfalz, der Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz

Chawwerusch ist das professionelle Theaterkollektiv der Südpfalz mit eigener Spielstätte, das Geschichte und Geschichten erlebbar macht. Die meist selbst entwickelten Stücke eignen sich für unterschiedliche Spielorte. Zudem produziert das Chawwerusch Theater Großprojekte mit Amateuren auf hohem künstlerischem Niveau.

Die Expedition Chawwerusch ist die junge Sparte des Theaters. Neben den Produktionen für Jugendliche und junge Erwachsene hat sie ein breites theaterpädagogisches Angebot.

________________________


Intrige Film von Roman Polanski

Montag, 8. November 2021, um 18 Uhr in der Kinowelt Worms

Eintritt frei / 2G+-Regel. Bitte bringen Sie neben Ihrem Impf- oder Genesenenzertifikat oder tagesaktuellen, negativen Schnelltest auch einen Lichtbildausweis mit.

Anlässlich der Erinnerung an die Pogrome 1938 zeigt Warmaisa e.V. den preisgekrönten Film INTRIGE (F/I 2019, fsk 12, 132 Min.) von Roman Polanski am Montag, 8. November 2021, um 18 Uhr in der Kinowelt Worms – Eintritt frei. In der Kinowelt Worms gilt derzeit die 2G+-Regel. Bitte bringen Sie neben Ihrem Impf- oder Genesenenzertifikat oder tagesaktuellen, negativen Schnelltest auch einen Lichtbildausweis mit.

Der Film:

Am 5. Januar 1895 wird der junge jüdische Offizier Alfred Dreyfus wegen Hochverrats in einer erniedrigenden Zeremonie degradiert und zu lebenslanger Haft auf die Teufelsinsel im Atlantik verbannt. Zeuge dieser Entehrung ist Marie-Georges Picquart, der kurz darauf zum Geheimdienstchef der Abteilung befördert wird, die Dreyfus der angeblichen Spionage überführte. Anfänglich überzeugt von dessen Schuld kommen Picquart Zweifel, als weiterhin militärische Geheimnisse an die Deutschen verraten werden. Doch seine Vorgesetzten weisen ihn an, die Sache unter den Tisch fallen zu lassen. Entgegen seines Befehls ermittelt er weiter und gerät in ein gefährliches Labyrinth aus Verrat und Korruption, das nicht nur seine Ehre, sondern auch sein Leben in Gefahr bringt.

Roman Polanskis aufwändig produzierter Film INTRIGE nach dem Bestseller von Robert Harris erzählt von dem wahrscheinlich größten politischen Skandal des späten 19. Jahrhunderts, der die französische Gesellschaft zutiefst erschütterte: ein ungeheuerliches Geflecht aus Antisemitismus, Macht und Vertuschung. Präzise wie packend inszeniert und von erschreckender Aktualität wirft das Historiendrama universelle Fragen nach Schuld, Gewissen und Wahrheit auf. Der mit Oscar®-Preisträger Jean Dujardin (THE ARTIST) hochkarätig besetzte Film gewann bei den Filmfestspielen von Venedig 2019 den Großen Preis der Jury sowie drei Césars 2020.


________________________

Zur Info

Am 12. November 19:00 Uhr liest Ulrike Schäfer in der Hochheimer Bergkirche aus den „Wundergeschichten Warmaisas“. Die Lesung gehört in die Reihe „Weinlesen der SPD-Worms-Hochheim“. (Eintritt frei / 2G-Regel). Anmeldungen an mariahilberg@t-online.de.

________________________

2021 Warmaisa Mitteilungen

Warmaisa Preis 2021

Verleihung des Warmaisa-Preises 2021 an Gesa Heppener während einer akademischen Feierstunde für den Abitur-Jahrgang 2021 des Eleonoren-Gymnasiums am 17.9.2021.

In Vorbereitung der Stolpersteinverlegung 2021 hatte Gesa Heppener – Abiturientin des Eleonoren-Gymnasiums Worms in 2021 – eine besonders umfangreiche Recherche zu Familie Spies, Köhlerstr. 10, Worms erarbeitet, aus der sie bei der Verlegung am 8.9.2021 vor Ort zitierte. Der Vereinsvorstand beurteilte einstimmig diese Recherche-Arbeit als preis-würdig und belohnte sie mit 500,- €.

________________________

NACHRUF

WARMAISA – Gesellschaft zur Förderung und Pflege jüdischer Kultur in Worms e.V. trauert um eines seiner Gründungsmitglieder

Dr. Fritz Reuter

Seit 1971 war Dr. Reuter Leiter des Stadtarchivs. Er trieb den Bau des Raschi-Hauses voran und gründete das jüdische Museum. Mit seinem Buch „Warmaisa“ über das mittelalterliche Judentum legte er als Historiker bereits 1984 den Grundstein für den UNESCO-Weltkulturerbe-Antrag, dessen Anerkennung er noch miterleben durfte.

All seinen Angehörigen gilt unser aufrichtig empfundenes Mitgefühl.

WARMAISA – Gesellschaft zur Förderung und Pflege jüdischer Kultur in Worms e.V. –
Der Vorstand

________________________

Warmaisa dankt Jens Barnieck für seine Spende

Pro verkaufte CD seiner Neuerscheinung vom Februar 2021 spendete er 2,00 €.

Friedrich Gernsheim PIANO MUSIC VOLUME II

________________________